Schlagwort: erbrecht

Wann liegt eine Ausstattung im Sinne des § 1624 BGB vor?

Eine Ausstattung liegt nach § 1624 BGB vor, wenn einem Kind mit Rücksicht auf die Erhaltung der Lebensstellung etwas von dem Vater oder der Mutter zugewendet wird. Dabei darf die Ausstattung das den Umständen entsprechende Maß nicht überschreiten.   Maßgeblich für die Bewertung einer Zuwendung als Ausstattung ist deren in […]

Welches Erbrecht gilt bei einem türkischen Staatsangehörigen der in Deutschland lebt?

Nach § 14 der Anlage zu Artikel 20 des Konsularvertrages und Art. 22 IPRG (Türkisches Gesetz über das Internationale Privat- und Verfahrensrecht) bestimmen sich die erbrechtlichen Verhältnisse bei beweglichen Sachen nach den Gesetzen des Landes, dem der Erblasser zurzeit seines Todes angehörte (Staatsangehörigkeitsprinzip). Hinsichtlich des unbeweglichen Vermögens ist der Belegenheitsort […]

Was ist ein gemeinschaftliches Testament?

Das gemeinschaftliche Testament kann nach § 2265 BGB nur von Ehegatten erichtet werden. Die Ehegatten werden sich meist gegenseitig als Erben einsetzen, sowie verfügen, dass nach dem Tod des überlebenden Ehegatten ein Dritter (meist die eigenen Kinder) den beiderseitigen Nachlass erhalten soll.   Zu unterscheiden sind dabei zwei Möglichkeiten der […]

Die Anfechtung eines Testaments

In §§ 119 ff BGB ficht derjenige an, der die Willenserklärung abgegeben hat. Im Erbrecht ist aber nicht der Testierende der Anfechtende, sondern der Dritte. Nach § 2080 BGB kann nur derjenige anfechten, der durch die Anfechtung profitieren kann. Der Anfechtungsgrund folgt aus §§ 2078 und 2079 BGB: Anfechtung wegen […]

Wie widerrufe ich ein Testament?

Der Widerruf eines Testaments richtet sich nach den §§ 2253 ff BGB. Dabei herrscht der Grundsatz der jederzeit freien Widerruflichkeit vor. Ein Widerruf ist zudem ohne Angaben möglich. In der Klausur sind Testamente in chronologischer Reihenfolge zu prüfen, wobei der letzte Wille zählt.